Narwhals

WIEVIELE ELEFANTENPOPEL KRIEGST DU IN DEN MUND?

Juli 31st, 2010

Als wir letztes Wochenende so im Mitt’n drin saßen und 2 Schalen Elefantenpopel (Erdnussflips) bekamen, hab ich angefangen mir so viele wie möglich in den Mund zu stecken, aber bei 24 war einfach Schluss. Stephan, den ihr im Video als erstes seht hat 30 geschafft und nun würde mich mal interessieren wie viele ihr in den Mund bekommt?! ;-) Wenn ihr mögt mit Video.

Euer Frank

Freitag… Party… Party… Party… Montag

Februar 24th, 2010

Ich weiß gar nicht so richtig wo ich anfangen soll, denn mein Wochenende war länger als es mir lieb war…

Am Freitag hatte ich noch einmal die Möglichkeit aus zu schlafen, da ich Spätschicht hatte. Denn am Abend begann dann das Elend der Segen. Als ich grade auf dem Heimweg war klingelte mein Telefon… Mein Besuch aus Bremen war da.

Continue reading »

Rückblick auf mein spannendes Wochenende

Februar 15th, 2010

Soviel ist an diesem Wochenende eigentlich nicht passiert, aber trotzdem möchte ich euch einen kleinen Einblick gewähren.

Am Freitag hatte ich endlich mal die Möglichkeit meinen Arbeitsplatz pünktlich zu verlassen. Warum endlich? Nun ja ich habe am Montag um 8:00 Uhr angefangen und bin um 15:30 Heim. Also fehlten mir da knapp 2 Stunden, die ich allerdings gut in der Woche nachholen konnte. Ansonsten war am Freitag eigentlich nichts los. Es war ein ziemlich langweiliger Freitag und deshalb bin ich auch ziemlich früh schlafen gegangen, weil ich von der Woche ziemlich geschafft war. (Man das war aber ziemlich oft “ziemlich”) Ich hab ganz klar gemerkt das ich das frühe aufstehen nicht mehr gewohnt bin. :-P

Samstag war dann der Höhepunkt an meinem Wochenende (Wenn man das so sagen kann). Es ging nach Rostock ins 3D Kino zu Avatar. Das einzige Problem was noch zwischen mir und dem Film stand war der Neuschnee, der am Donnerstag meinte erstmal wieder fallen zu müssen… Allerdings ist der Räumdienst außerhalb von Greifswald viel besser und von daher war es, als mein Dad und ich aus Greifswald raus war, kein Problem mehr. Daher das ich letztens gelesen habe das schon ziemlich viele über den Film geschrieben haben (Scheiß Winterloch :-P), halte ich mich kurz und schreib einfach das er

Super-Mega-Ultra-Affen-Über-Turbo-Giga-Geil

ist.

Allerdings muss ich sagen das es für mich persönlich ziemlich anstrengend war den Film in 3D zu schauen, weil es ja eher ungewohnt ist. Die Quittung gab es dann direkt nach dem Film:

Kopfschmerzen…

Dazu kam dann noch das mein Dad auf der Rücktour eine Ausfahrt verpasst hat und wir einen kleinen Umweg fahren musste. Letztendlich war ich am Samstag von 15-22 Uhr unterwegs um einen Film in 3D zu sehen und im großen und ganzen hat es sich auch gelohnt, wären da nicht die Kopfschmerzen gewesen!

Der Sonntag lief dann eigentlich wieder ziemlich ruhig ab. Ausschlafen bis um 12, Mental auf den Montag vorbereiten und meine Eltern zum Bahnhof fahren, damit die am Montag schön nach Dubai fliegen können… Natürlich ohne mich! (Dafür hab ich jetzt eine Woche Sturmfrei und bin erstmal nackt durchs Haus gelaufen)

Achso ich habe am Donnerstag “Zeiten ändern sich” geguckt, werde aber kein Review schreiben, weil ich denke, dass Schaps das ganz gut getroffen!

Soviel zu meinem Wochenende. Wie war euer’s so? Viel erlebt oder eher gelangweilt?

Euer Frank

Wie war euer Wochenende so?

November 9th, 2009

Mein Wochenende war wieder mal von Höhen und Tiefen geprägt.

Nachdem am Freitag alle weg waren, bin ich zum Sport und habe danach erstmal überlegt was ich noch so machen könnte. Letztendlich habe ich mir dann mit Stephan DVD’s ausgeliehen, darunter “Porn Horror Movie”, den wir dann auch gleich geschaut haben… Der Film war dann wohl der erste Tiefpunkt.

Am Samstag wollten wir dann Mittag essen gehen. So hab ich es zumindest verstanden… Es war allerdings nicht so… *Zonk* Am Abend ging es dann wirklich ins Restaurant und weil ich den ganzen Tag noch nichts richtiges gegessen hatte, gab es erstmal einen schönen Steakteller! Womit wir dann beim ersten Höhepunkt von meinem Wochenende sind.

Nachdem wir fertig waren mit dem essen sind Steffen und ich noch in die Stadt in unser Stammlokal gefahren. Als wir dort ankamen war noch Happy Hour, also haben wir kurzer Hand einen Wiki-Waki-Woo bestellt. Vielleicht sollte ich nochmal dazu sagen das da alles drin ist was alkoholisch ist, aber anscheinend nichts unalkoholisches. Danach gab es dann noch einen Cuba Libre und dann mussten wir uns auch schon wieder auf den Weg machen, weil 23:03 der letzte Bus gefahren ist. Ich fand es schade das wir schon so früh wieder los mussten, aber sonst hätte ich a. mit Taxi fahren oder b. zu Fuß nach hause laufen müssen. Trotz dieser Umstände war das der 2. Hochpunkt des Abends!

Am Abend ging es mir noch relativ gut, aber am nächsten Tag hab ich gedacht das ich in der Nacht vom Toastbrot erschlagen wurde. Ich weiß nicht warum, aber dadurch war irgendwie der ganze Sonntag für den Arsch. Dazu kommt dann noch das man am Sonntag schon immer weiß das man am nächsten Tag wieder Uni hat und naja ein auf und ab.

Nun fragen sich einige warum ich vom Toastbrot erschlagen wurde. Naja ich hätte auch andere Sachen schreiben können, aber der Steffen hat mir während ich das hier geschrieben habe ein Video geschickt und der Rest erklärt sich dann von selbst. ;-)

Euer Frank

Rückblick auf mein Wochenende

August 2nd, 2009

Momentan sitze ich auf meinem Balkon, weil man es in meinem Zimmer vor wärme nicht aushält. Wenn die ganzen Laternen nicht wären und das Leuchten von meinem Netbook, könnte ich mir gut vorstellen das man frei Sicht auf die Sterne hat. Aber das bleibt mir leider verwehrt.

Darum soll es nun aber auch gar nicht gehen, denn wenn ich hier so sitze, schießt mir das ganze Wochenende durch den Kopf. Es war schön,  aber leider wieder viel zu kurz… Aber mal von den schönen Sachen abgesehen hatte ich das ganze Wochenende Muskelkater und konnte meine Arme nicht richtig Grade machen.

Letzte Woche war ja wiedermal eine wunderschöne Spätschichtwoche. Leider war es keine normale Schicht. Also normal heißt bei mir von 11:15 Uhr bis 20:00 Uhr. Wir haben auf Grund der geringen besetzung in unserem Bereich momentan Schicht von 9:15 Uhr bis 18:00 Uhr, sodass ich also am Freitag erst ziemlich spät zu Hause war.

Und damit wären wir dann beim Spieleabend am Freitag. Ab 20:00 Uhr trudelten Steffen, Janin, Sebastian und Peggy so nach und nach ein. Weil das Wetter so schön war, beschlossen wir den Abend auf der Terrasse  zu verbringen. Als erstes musste ich mich um ein wenig Musik kümmern, was dann ungefähr so aussah…

Danach gab es dann erstmal was zu trinken und eine Peperoni Platte. Natürlich selbst gemacht! Ist auch nicht sonderlich schwer. Das hab sogar ich hinbekommen. ^^ Als dann alles aufgetischt war, hab wir erstmal eine Runde UNO gespielt. Ich wusste gar nicht mehr wieviel Spaß dieses Spiel machen kann…

Aber das war nicht das einzige Spiel an diesem Abend. Neben UNO und “Maus reiß aus” haben wir auch Tabu gespielt. Wobei ich sagen muss, dass “Maus reiß aus” nicht so ankam! Aber fragt da am besten mal Janin. ^^

Gegen 1:00 Uhr hat sich dann unsere fröhliche Runde aufgelöst und alle haben sich auf den Heimweg gemacht.

Aber das sollte noch nicht das ganze Wochenende gewesen sein, denn am Samstag ging es nach Freest zum Fischerfest. Vielleicht sollte man dazu sagen, dass das Freester Fischerfest nicht so groß ist wie das in Greifswald. Dadurch war unser Aufenthalt ziemlich kurz, aber wir haben neue Erfahrungen mit Chilisoßen gemacht…

Es gab einen Stand an dem man Pommes mit Chilisoße essen konnte und so Abendteuerlustig wie wir sind haben wir uns auch nicht von dem Schild abschrecken lassen…

Als erstes hatte Steffen sich für die 330.000  Scoville Soße entschieden. Ich meinte dann, dass es noch ein wenig schärfer sein könnte und die Verkäuferin meinte dann das sie noch Soße mit 350.000 Scoville hat. Eigentlich wollte sie nur ein wenig was drauf machen, aber leider war es dann doch mehr als gewollte, sodass wir dann eine ganz neue Tüte Pommes mit der 350.000 Scoville Soße bekommen haben. Das ganze sah dann so aus…

Nachdem wir die Hälfte der Pommes verdrückt hatten und schon langsam unseren Mundinnenraum nicht mehr spürten, haben wir uns entschlossen den Rest wegzuwerfen. Danach sind wir noch ein wenig übers Fest geschlendert und haben ein Fischbrötchen für Janin gekauft. Allerdings war es nicht das beste, also haben wir uns entschlossen noch in Greifswald zum Hafen zu fahren und dort eins zu essen.

Dann ging es auch schon wieder nach Hause und ab ins Bett. Der Sonntag verlief eher ruhig und entspannt, sodass ich nun die Zeit hatte euch über mein Wochenende zu berichten. Ich hoffe euer Wochenende war auch so angenehm wie meins!

Euer Frank

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: