Narwhals

Wohnungssuche in Hamburg IX – X – Eine neue Runde, eine neue Wahnsinnsfahrt!

Februar 4th, 2013

Und weiter gehts! Diesmal 2 Frauen Wohngemeinschaften. Beide nicht nach meinem Geschmack und trotzdem wäre ich eingezogen wenn sie zugesagt hätten. Es gab in beiden Wohngemeinschaften Defizite, aber die waren nicht so schlimm, das ich gesagt hätte da will ich nicht Wohnen.

IX. Wohnung mit Katze – Abgesagt!

Als ich mal wieder auf WG-Gesucht unterwegs war, sah ich eine Wohngemeinschaft die mir gefiel, aber das ist ja nicht das erste mal. Ich warte ja mittlerweile nicht mehr lange, sondern schreib denen einfach, denn letztendlich will ich endlich eine passende WG finden. Das lustige war eigentlich, das ich kurze Zeit später eine SMS bekam, in der stand, dass sie auch vor 2 Jahren von Greifswald nach Hamburg gezogen ist.
Es ist zwar schwer zu glauben, aber für mich macht sowas einen Menschen direkt sympathisch. Denn wenn man weiß das die Person ungefähr genauso tickt wie man selbst, dann fühlt man sich auch direkt heimisch.
Und so war es dann auch. Ich betrat die Wohnung und dachte mir direkt: “Das ist es” Allerdings gab es wie in jeder anderen WG einen kleinen Harken. Sie war Raucherin. Zwar nur auf dem Balkon und in der Küche, aber da ich Nichtraucher bin kam das für mich leider nicht in Frage, obwohl wir uns echt gut verstanden haben. Und sie meinte auch das die Katze mich mag, denn so wie bei mir hat sie sich wohl noch bei keinem andern vorgestellt.
Allerdings kam diese Woche eine weitere SMS. Sie hat sich für jemand anderes entschieden hat und somit fällt die Wohngemeinschaft auch weg!

X. Schüchternes Zusammenwohnen. – Abgesagt!

Und weil es mir soviel Spaߟ macht Wohngemeinschaft an zu schauen, habe ich am gleichen Tag noch eine besichtigt! Diesmal war es aber das komplett Gegenteil zur ersten “Vermieterin”. Sie war schüchtern, zurückhaltend und hat den Mund nicht richtig auf bekommen. Das Zimmer war toll, allerdings war der Rest der Wohnung sehr gewöhnungsbedürftig. Nachdem ich alles gesehen hatte, bekam ich einen Tee und wir kamen schnell ins Gespräch. Ich muss sagen, dass ich irgendwie ein wenig aufgeregt war und wenn dies der Fall ist, dann rede ich manchmal wirres Zeug und das hat sie ziemlich schnell mitbekommen!
Das beste an dem ganzen Gespräch waren aber die Fragen, denn die meisten haben immer gefragt ob man nen sicheren Job hat oder ob man die Kaution auch zahlen kann. Aber hier war alles anders, denn ich wurde gefragt ob ich kochen kann und ob ich dies auch gerne mach. Natürlich hab ich mich darüber echt gefreut, denn das ist eigentlich das was ich wollte! Allerdings stellte sich später heraus das sie sich für jemand anders entschieden hat! Schade!

Und so geht die Suche weiter!

Wohnungssuche in Hamburg V – VIII – Da ist doch bestimmt was mit bei!

Januar 24th, 2013

Da ich in letzter Zeit viele andere Dinge im Kopf hatte, musste ich leider die WG Posts hinten an stellen. Allerdings hab ich Schussel immer vergessen Fotos zu machen, also müsst ihr eure Fantasie spielen lassen. Das war auch einer der Gründe weshalb ich mir gedacht habe das ich nichts darüber schreibe. Am Wochenende hatte ich aber eine WG die mich so sehr gefrustet hat, dass ich mir mal wieder alles von der Seele schreiben muss. So und nun ist genug um den heißen Brei geredet, auf gehts!

V. Wohnen im Altbau direkt am Stadtpark

Ich hatte mich für eine zweier WG in Winterhude beworben und erhielt auch schnell eine Antwort. In der Anzeige hörte sich alles ziemlich gut an. Als es dann soweit war, gab es natürlich ein kleines Problem… Ich kam nicht pünktlich von der Arbeit los, allerdings hatte ich Glück und sie hatte an dem Tag keine weiteren Termine, sodass wir uns in aller ruhe unterhalten konnten. Ich denke wir beide haben uns ziemlich gut verstanden und weil ich nichts weiter an dem Abend geplant hatte, richtete ich noch fix das WLAN ein. Da ich die Wohnung so super fand, schrieb ich am nächsten Tag auch direkt wieder eine Mail und bekundete mein Interesse.
Nach vielem Hin und Her geschreibe, ging es dann um die Kaution. Ich habe kein Problem damit ein Kaution zu zahlen, wenn ich allerdings die halbe Kaution von der Wohnung tragen muss und dann nicht mal Hauptmieter werde, habe ich ein komisches Gefühl. Aber es ist nicht so, dass ich keine Chance gehabt hätte Hauptmieter zu werden, denn für eine Gebühr von 120 Euro wäre ich mitbesitzer der Wohnung!
Mein Resümee zu der Wohngemeinschaft: Super Wohnung, super Lage, aber zu hohe Kosten um überhaupt in die Wohnung zu kommen!

VI. Kleines Zimmer, nette Mitbewohnerin, aber keine Rückmeldung

Zwei Tage nachdem ich mir die Altbauwohnung angeschaut hatte, ging es auch schon zur nächsten Besichtigung. Diesmal war es allerdings kein Altbau… Es war eher ein Betonblock mit Klinker. Allerdings muss ich dazu sagen, das es mir mittlerweile egal ist wie die Butze von außen aussieht, hauptsache innen ist alles sauber! Und das war diese Wohnung. Wir kamen schnell ins Gespräch und sie war sehr sympathisch. Natürlich gibt es wie bei jeder Wohnung einen Nachteil. Das Zimmer war klein und zu ebenen Erde. Ich muss ganz ehrlich sagen das ich das ziemlich beängstigend finde! Das ist bei mir leider so eine Kopfsache. Auch in dieser Wohngemeinschaft hätte ich eine hohe Kaution zahlen müssen, aber ich wäre auch Hauptmieter geworden. Leider hat sich die Bewohnerin nicht mehr gemeldet. :-( NEXT!

VII. Eigentlich wollte ich eine weibliche Mitbewohnerin

Im Laufe der letzten Woche habe ich viele Mails geschrieben und auch viele Antworten bekommen. Unter anderem auch eine in der Stand das ich am Samstag um 14 Uhr zur Besichtigung kommen soll. Allerdings stand dort nicht drin wo und bei wem. Am Samstag, als ich grade auf dem Weg in die Stadt war um zu Frühstücken, klingelte das Telefon. Unbekannter Teilnehmen! Ja hier ist der und der und ich wollte fragen ob du um 14 Uhr vorbei kommst? Ich dachte mir: “Ist zwar ein wenig spät, aber anschaun kostet ja nichts.” Also hab ich mich in den Bus gesetzt, weil ich die Tageskarte schon hatte, und bin nach Fuhlsbüttel gefahren. Dort angekommen musste ich noch einen 2 minuten Fußmarsch absolvieren und dann konnte ich auch schon die Klingel betätigen.
Der Block war in meinen Augen ziemlich abgewrackt, aber wie ich schon schrieb, war mir das egal. Die Wohnungen waren von außen über einen Balkon erreichbar und da machte ich schon die erste unangenehme Erfahrung. Denn mein “zukünftiger” Mitbewohner stand schon draußen und hat mich gerufen: “Ey komm her hier!”
Nachdem ich mich von dem ersten Schreck erholt hatte, folgte auch schon direkt der nächste. Rauchen in der ganze Wohung war wohl kein Problem für ihn, für mich allerdings schon. Das Zimmer war in Ordnung, aber ich suche eine/n Mitbewohner/in in meinem Alter, damit man auch mal was unternehmen kann. Er war 45 und anscheind volles Rohr in der “Midlife-Crisis”. Allerdings brachte er die Krönung des treffens als ich schon mit einem Fuß aus der Tür war: “Eigentlich wollte ich eh eine weibliche Mitbewohnerin” Und nach diesem Satz zog ich die Tür zu und machte mich auf den Weg zum Frühstück!

VIII. Wir melden uns heute Abend!

Auf zur letzten WG Besichtigung in diesem Beitrag. Am Sonntag war ich mal wieder zu einer Besichtigung eingeladen. Der Termin stand schon echt lange fest und die Announce hat sich echt super angehört. Ich war ein wenig aufgeregt, aber eigentlich ist das total unebgründet… denn was sollen sie schon machen? Aufessen werden sie mich wohl nicht! Auf jeden Fall ging es um ein 12 m² Zimmer in einer 3er WG. Da ich so viele Besichtigung die letzten Tage hatte, wusste ich auch nicht mehr so richtig was in der Anzeige stand. Aber das erste was mir aufgefallen ist waren die Nachtspeicherheizkörper. Dafür gibt es definitiv einen Minuspunkt. Aber es gibt auch viele gute Sachen in der Wohnung: Das Zimmer war zur ruhigen Seite raus, es gab einen Balkon und die Küche war groß.
Ich hab mich auch zum ersten mal in einer Wohngemeinschaft wohl gefühlt und wir kamen relativ schnell ins Gespräch. Nachdem wir damit durch waren, meinten die beiden das sie sich am Abend melden würden. Egal ob Zu- oder Absage. Allerdings habe ich bis Heute nichts von den beiden gehört… Also: NEXT!

Wohnungssuche in Hamburg IV – Sky-Abo YEAH!

Januar 15th, 2013

Gestern habe ich gedacht, dass ich die perfekte Wohngemeinschaft gefunden hätte. Die Gegend war super und der Aufgang überraschend sauber. Parkmöglichkeiten waren zwar sehr beschränkt, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich um 19 Uhr den Termin hatte und da sind die meisten wohl schon zu Hause bei ihren Familien. Auf jeden Fall kam der Wohnungseigentümer da bei mir aus der Ecke und dann haben wir natürlich direkt einen Draht zueinander gehabt! Die Wohnung an sich war super geschnitten und es gab ein riesen Wohnzimmer und jetzt kommts! Die hatten ein Sky-Abo!!!!! :-D Da hatten sie mich ja schon Fast im Boot. Dann kam noch dazu, dass ich keine Kaution hätte zahlen müssen. Von dem Zeitpunkt an dachte ich mir: “Ok hier ziehst du ein!” Allerdings kam dann die Bremse des ganzen. Erstens waren die 11 m² Zimmer doch kleiner als ich dachte und der zweite Punkt der mich daran gehindert hat in diese Wohngemeinschaft zu ziehen, ist das in dem Zimmer schimmel war! Also NEXT!

Wohnungssuche in Hamburg III – Ach da wäre noch etwas!

Januar 13th, 2013

Nachdem ich heute in Barmbek mit der WG-Besichtigung durch war, ging es auch direkt zur nächsten. Diesmal etwas außerhalb von Hamburg und diesmal war die Wohnung echt geil… Fahrstuhl, Spühlmaschine, 2 Balkone und ein großes Zimmer. Allerdings gibt es auch hier wieder einen kleinen Haken, welcher in der Annonce natürlich nicht erwähnt wurde! Am Wochenende ist immer eine Freundin mit ihrem Kind da und ob man da wirklich feiern gehen kann ohne direkt anschiss zu bekommen, ( Ich weiß wie ich bin wenn ich betrunken nach Hause komme. ) weiß ich nicht. Mal abwarten was da noch kommt, aber ich denke eher NEXT!

Wohnungssuche in Hamburg II

Januar 13th, 2013

Okay und weiter geht. Heute um 15:00 Uhr hatte ich die nächste WG-Besichtigungstermin. War eigentlich ganz ok, aber irgendwie hatte ich ein unwohles Bauchgefühl. Ich weiß nicht so richtig. Die Wohnung war gut geschnitten, das Zimmer groß, aber irgendwie gefiel mir das Bad und die Küche nicht. Und letztendlich muss das Gesamtpaket stimmen oder nicht?

Ich finde WG-Besichtigungen an sich ja ganz nett, aber es ist immer schwierig ein gutes Thema zu finden über das man dann reden kann. Sollte man dann allerdings mal Glück haben und ein gutes Thema finden, dann vergeht die Zeit immer schneller als einem lieb ist. Auf jeden Fall hatten wir gute Gesprächsthemen, allerdings hatte ich nicht das Gefühl das wir auf einer Welle surfen und von daher hat sich das für mich eh schon erledigt.

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: