Narwhals

Ade Greifswald, Ahoi Hamburg

April 27th, 2011

Einige von euch wissen das ich am 1. Mai in Hamburg anfange zu arbeiten und die, die es noch nicht wussten, wissen es jetzt!

Nun dürften eventuell noch mehr Fragen auftauchen. Warum studierst du nicht mehr? Wo wohnst du in Hamburg? Warum in Hamburg? Warum ist die Banane krumm?

Ok. Also, eins nach dem anderen. Warum ich nicht mehr studiere hat einen ganz einfachen Grund. Zum einen ist mir nach 1 1/2 Jahren mal aufgefallen das BWL absolut nicht mein Ding ist und zum anderen hätte ich nach den 2 Jahren kein Bafög mehr bekommen, da ich mein Vordiplom nicht geschafft hätte. Außerdem fällt es mir schwer mich mit Sachen zu beschäftigen die so Realitätsfern sind. Ich mein ich bestell ja auch nix im Internet und hab das dann sofort in der Hand. Aber soviel zu der Frage: “Warum studierst du nicht mehr?”.

Und warum ich nach Hamburg ziehe ist eigentlich ziemlich einfach. Nach ungefähr 10 Bewerbungen in Greifswald und keiner einzigen Antwort hatte ich die Schnauze gestrichen voll und habe mich in Hamburg bei diversen Firmen beworben. Das ganze ist dann ziemlich spontan abgelaufen. Ich war zu einem Bewerbungsgespräch in Hamburg und hatte einen Tag vorher noch eine Bewerbung abgeschickt. Dann habe ich, als ich in Hamburg war bei der Firma angerufen und der Personalchef meinte ich soll nochmal vorbei kommen. Gesagt, getan! Nach einem kurzen Gespräch meinte er dann das er mir nächste Woche meinen Arbeitsvertrag zuschickt und ja nun hab ich halt Arbeit in Hamburg!

Allerdings zog das ein mehr oder weniger kleines Problem nach sich. Undzwar das Problem des Wohnens. Ich hätte nie geglaubt das es so schwer ist in Hamburg eine Wohnung bzw. ein Zimmer zu finden. Nach langem suchen habe ich nun notdürftig ein Zimmer gefunden, allerdings muss ich sagen das der Vermieter das ziemlich ausnutzt das man so kurzfristig ein Zimmer sucht. Auf jeden Fall werde ich euch nächste Woche Bilder von dem Zimmer zeigen, damit ihr versteht was ich meine… ^^

Das solls dann auch erstmal gewesen sein. Ab Montag werde ich sicherlich wieder öfter was schreiben, wenn ich denn das Wlan nutzen darf ohne ihm ne Flasche Wein in den Rachen werfen zu müssen.

Euer Frank

Die Klausuren sind vorbei und nun beginnen die “Ferien”

Februar 7th, 2010

Am Samstag hatte ich mein letzte Klausur, um genau zu sein habe ich von 14-16 Uhr Mathe geschrieben und nun bin ziemlich froh das ich es nun hinter mir hab.

Zum krönenden Abschluss des Semesters wollte ich mit einem Kumpel und meinem Dad noch nach Rostock ins 3D Kino fahren um Avatar zu gucken. Allerdings mussten wir dann ganz schnell feststellen, dass der komplette Saal außer die ersten 2 Reihen ausverkauft war, sodass wir die ganze Aktion dann abgeblasen haben. Daher war der Samstag eigentlich auch ziemlich ruhig, was mir auch gepasst hat. Da ich die Nacht vom Freitag zum Samstag jede Stunde schweißgebadet aufgewacht bin. Ich bin nunmal kein Prüfungsmensch, aber das dürfte auch nicht der einzige Grund gewesen sein. Dazu aber an einem anderen Tag mehr…

Ab Morgen arbeite ich wieder bei meiner alten Firma über die Semesterferien. Das Geld kann ich gut gebrauchen und ich freue mich meine alten Kollegen wieder zu sehen! Wie mein erster Tag so war und was so alles passiert ist erzähl ich euch dann Morgen.

Euer Frank

Noch knapp eine Woche

September 17th, 2009

Es dauert noch knapp eine Woche und dann habe ich meinen letzten Tag im Betrieb. Wenn ich nun so zurück schaue war die Zeit in meiner Abteilung nicht schlecht. Niemand hat gemeckert wenn man mal ein wenig später da war. Niemand hat sich darüber aufgeregt wenn mal irgendwas etwas länger gedauert hat und außerdem hatte ich sehr viel Freiraum was die Planung meiner Arbeitszeit betrifft.

Aber es gab nicht nur schöne Seiten. An manchen Tagen länger machen, obwohl es gar nicht nötig war, war eine meiner Lieblingsituationen. Das gleiche gilt natürlich für das Samstag arbeiten.

Allerdings gab es auch Sachen über die ich mich weder freuen noch ärgern konnte. Zum Beispiel die Sache mit der Spätschicht. Seit wir die Schicht von 9:15-18:00 Uhr eingeführt haben war noch nie jemand da der irgendwas dringendes brauchte. Aber das möchte niemand hören. Es geht lediglich um die Besetzung des Bereichs, denn was ist wenn mal jemand kommen würde? Nun gut. Das ist eine Sache wo, wie oben geschrieben, ich mich weder freuen noch ärgern kann, weil es eigentlich schön ist früh ein wenig länger zu schlafen, doch irgendwie ist es Mist dann bis 18 Uhr zu arbeiten… Aber wie sagt man so schön: “Wer das eine will, muss das andere mögen!”

Auf jeden Fall wird mir etwas fehlen wenn ich meine Abteilung verlasse. Aber dafür kommt auch etwas neues. Ich hoffe natürlich das im Studium alles so läuft wie ich mir das gedacht habe, denn mein jetziger Arbeitsplatz wäre nicht das gewesen was ich mir immer gewünscht habe.

Mal sehen was meine letzte Woche noch bringt (Ich hoffe mal es nimmt ein ruhiges Ende!!!). Am Freitag ist dann Ausstand und dann hab ich noch 2 Wochen frei, denn am 12.10 ist die erste Vorlesung und dann drückt mir die Daumen! (-;

Euer Frank

Am 1.10.2009 geht es dann also los!

August 4th, 2009

Ich fange nun also endlich an zu studieren und hier ist der Beweis…

Am ersten 1.10. geht es also los und bis dahin hör ich noch ein wenig Musik…

Euer Frank

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: