Narwhals

Wortpicknick

August 16th, 2013

Planten un Blomen ist auf jeden Fall immer ein Besuch wert, wenn man mal nicht weiß was man unter der Woche machen soll und da am Mittwoch dort ein Wortpicknick statt fand, konnte ich nicht anders und habe mich dort mit jemanden verabredet! Aber bevor es zur eigentlich Veranstaltung ging gönnten wir uns noch ein paar Minuten in der Sonne. Als sie dann so ziemlich hinter den Baumwipfeln verschwunden waren, machten wir uns auf den weg zum Musikpavillon, denn dort sollte das Wortpicknick statt finden.

Wer nun nicht weiß, was ein Wortpicknick ist, den will ich aufklären. Im Prinzip kann man es mit einer Lesestunde vergleichen, denn es haben dort zwei Autoren ein paar Kurzgeschichten aus ihren Büchern vorgelesen und zwischendurch hat ein Musiker uns ein wenig abgelenkt. Natürlich hat der Musiker nichts vorgelesen, aber er hat tolle Musik gespielt! Verrückt was? Natürlich möchte ich das Kind auch beim Namen nennen, denn die Autoren und der Musiker haben es auf jeden Fall verdient und wenn ihr Lust habt etwas von denen zu lesen, dann empfehle ich euch gleich noch ein Buch.

Angefangen hat das ganze mit Musik, besser gesagt mit dem Kraus. Laut dem Artikel der Planten un Blomen Seite macht Kraus krause Musik und dem kann ich nur zustimmen. Seine Texte sind vielseitig, außergewöhnlich und vor allem zweideutig, was mir persönlich am besten gefallen hat. Wenn ihr gerne mal was von ihm hören wollt, dann schaut doch einfach mal auf seiner Page vorbei.

Anschließend eröffnete Gunter Gerlach das Wortpicknick mit seiner Kurzgeschichte “Paarweise” aus seinem Buch “Von Mädchen und Mördern” (Dieses Buch möchte ich an dieser Stelle empfehlen!!!!). Es ging darum wie man Wohnraum effektiver nutzen könnte, denn allein ist doch niemand gern oder? Meistens geht es in seinen Werken um die Liebe, aber auch um Leichen und Mörder. Einige seiner Kurzgeschichten brachten mich zum Lachen, andere wiederum brachten mich zum Nachdenken und so zog es sich über den ganzen Abend, sodass ich mir letztendlich sein Buch kaufen MUSSTE, denn ich wollte mehr wissen und ich muss gestehen… Ich habe es nicht bereut!

Danach folgte Alexander Posch und er berichtete über eine tote Amsel im Garten um die er sich kümmern durfte, denn seine Frau kann damit nicht um, so sagte er. Natürlich schreibt er nicht nur über tote Tier, sondern auch über Partys in der Vorstadt und Hunderennen. Auch seine Kurzgeschichten waren sehr amüsant, allerdings ist sein Buch leider noch nicht erschienen, sodass ich dies nicht kaufen konnte. Auf dem folgenden Bild seht ihr Alexander Posch.

Überraschender weise teilten uns die Veranstalter kurz vor Ende mit, das um 22:00 Uhr die Wasserspiele beginnen, sodass wir uns dieses wunderbare Schauspiel auch noch anschauen konnte. Das Thema an dem Abend war Tango und ich kann jedem, der das noch nicht gesehen hat, die Wasserorgel in Planten un Blomen nur empfehlen.

Tanz in den Mai

Mai 1st, 2013

Wie es in den meisten Städten so üblich ist, gibt es auch in Hamburg Partys auf denen man in den Mai feiert. Da ich in letzter Zeit ungern allein zu Hause rumgammel und ein paar Freunde auch mit feiern wollten, haben wir uns entschlossen Karten für die “Tanz in den Mai”-Veranstaltung im Café Seeterassen zu kaufen.

Nachdem wir ein wenig durch “Planten un Blomen” geirrt sind und nicht über einen Zaun klettern wollten, trafen wir jemanden der auch zum Café Seeterassen wollte. Dort angekommen haben wir uns erstmal alle Dancefloors angeschaut und sind dann beim R’n’B, Black und Hiphop Floor hängen geblieben. Zwischendurch haben wir uns ein wenig über die Leute auf der Karaokebühne amüsiert. Nach fünf Stunden abdancen haben wir uns dann langsam auf den Heimweg gemacht und dort bin ich einfach nur tot ins Bett gefallen!

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: