Narwhals

Nomnomnom: Ein Kaisermahl zum Abend

Oktober 16th, 2012

Ich gehöre zu den Leuten die sich am Wochenende auch gerne mal etwas bestellen. Deshalb kam mir der Gutschein von Lieferando recht gelegen. Am Samstag habe ich einen Kumpel von mir gefragt ob er bock auf eine Fastfoodorgie hat und er meinte nur: Klar doch!

Da ich momentan in Hamburg arbeite, wusste ich natürlich nicht was in Greifswald momentan so für Lieferketten am Start sind, aber mit Lieferando ist das kein Problem. Denn dort gibt man einfach die Postleitzahl ein und man bekommt alle Restaurants aufgelistet.

Nachdem wir uns dann eins ausgesucht hatten, mussten wir uns nurnoch entscheiden was wir essen wollten und das gab es:

  • 2x XXL Chiliburger
  • 2x Pommes
  • 2x Salat
  • 18 Chilicheesnuggets
  • 5x Pepsi

Nachdem wir die Bestellung vervollständigt und ich den Code eingegeben hatte, mussten wir 30 Minuten warten und dann war das Essen auch schon da. Für Greifswald eine ganz Normale Lieferzeit. Eigentlich dachte ich es dauert ein wenig länger da es über eine Bestellplattform ab lief, aber das stellte kein Problem da.

Das einzige womit ich nicht zufrieden war, war das mir an der Tür gesagt wurde das ich das und das zu zahlen habe. Als ich dann allerdings sagtem, dass ich einen Gutschein hatte, war alles in Ordnung. Aber ich kam mir erst ein wenig komisch vor.

Das Essen war super und nach zwei Stunden hatten wir alles verdrückt. Allerdings musste ich im nachhinein feststellen, das es doch ein wenig viel war und so klang der Abend auf dem Sofa aus.

König der Löwen

Oktober 7th, 2011

Es ist zwar schon fast vier Wochen her, aber es kommt mir vor als wäre es  gestern gewesen.

Am 11.09.2011 war ich mit meiner Freundin im Musical König der Löwen und es war wunderbar. Ich hatte die Karten von ihr zu meinem Geburtstag bekommen und nun war es endlich soweit! Wir saßen in der 2. Reihe, allerdings meinten einige meiner Arbeitskollegen das es dort nicht so toll sei. Ich kann das aber nicht bestätigen, denn man bekommt da vorne richtig viel mit. Man kann die Gesichter der Darsteller sehen und man hört sie selber singen, also sie singen natürlich die ganze Zeit selbst, aber man hört sie und nicht die Stimme aus den Lautsprechern.

Aber vielleicht fang ich ganz von vorne an. Nachdem wir bei den Großeltern meiner Freundin gefrühstückt hatte, haben wir uns mit dem Bus auf den Weg gemacht. Ihre Oma meinte wir sollen den Regenschirm mitnehmen und uns ordentlich anziehen, allerdings waren wir anderer Meinung. Im Shirt und ohne Regenschirm ging es also zu König der Löwen… Im Musical wird es wohl kaum regnen!

Also ging es mit dem Bus nach Harburg und von dort aus mit der S-Bahn zu den Landungsbrücken. Wir waren dann knapp ne Stunde vorher da, aber da die Fähre anscheinend die ganze Zeit fährt, sind wir dann auch schon zum Musicalzelt gefahren.

Auf der anderen Seite angekommen haben wir erst mal die wunderbare Aussicht genossen!

Die fast fertige Elbphilharmonie kann man von der anderen Seite auch sehr gut sehen! :-P

Dann ging es aber auch schon rein, da sich der Himmel langsam zuzog. Nun hieß es warten bis sich die Toren zum Saal öffneten. Da wir schon ein wenig unterwegs waren dachte ich mir kann man sich ja was zu trinken kaufen. Als ich dann an der Theke war musste ich aber erst mal schlucken, denn 3,50 Euro ist echt übertrieben für eine 0,2l Pepsi… Aber was soll es. Man geht nicht jeden Tag ins Musical. Dann habe ich mir noch einen König der Löwen Bilderband gegönnt, damit man auch zeigen kann was man dort gesehen hat!

Und so sah es im Saal aus…

Nachdem der Saal geöffnet wurde, war er auch schon voll obwohl das Musical schon 10 Jahre läuft. Ich war echt begeistert als es dann los ging. Elefanten, Pumas und Gazellen liefen durch die Reihen. Die Schauspieler waren super und man hat alles bestens verstanden. Für mich war es das erste Musical und mir fehlten die Worte. Die Meinung meiner Kollegen, dass man in der 2. Reihe nicht gut sehen kann, kann ich nicht bestätigen und so kann ich euch das Musical nur wärmstens Empfehlen.

Euer Frank

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: