Narwhals

Weisheitszähne 2.0

August 11th, 2013

Vor ein paar Wochen ging es wieder los. Schlaflose Nächte, dank der wohl überflüssigsten Zähne die ein Mensch hat, den Weisheitszähnen. Am ersten Tag war es nicht so schlimm und ich konnte Abends dank Schmerztabletten noch einschlafen, allerdings schien es so als ob er sich entzündet hätte. Natürlich konnte ich die zweite Nacht nicht schlafen. Versuchte es mit nassen Tüchern und Kühlpads. Alles ohne Erfolg und so entschloss ich mich mitten in der Nacht ins Bundeswehrkrankenhaus zu fahren um dort den zahnärztlichen Notdienst aufzusuchen. Allerdings hatten die feinen Herren schon Feierabend. Ich war leider erst um 0:55 Uhr da. Laut Öffnungszeiten sollte jedoch bis um 1:00 Uhr jemand da sein. Aber es war niemand da und so wurde ich weggeschickt mit der Aussage: „Halten sie durch und Morgen früh gehen sie dann zum Zahnarzt.“ BOAH… Hier ist dein Schild… Nein ich setzt mich auf Arbeit hin und warte bis ich vor Schmerzen schreie… Was für eine Aussage.

Auf jeden Fall machte ich mich dann am nächsten Morgen auf den Weg zum Zahnarzt und dort bestätigten sich meine Vermutungen. „Ihr Weisheitszahn ist entzündet, allerdings bekommen wir das ziemlich schnell in den Griff“, sagte der Zahnarzt und verschrieb mir Antibiotika und Schmerzmittel. Die nächsten Nächte konnte ich, danke Schmerzmittel, gut schlafen. Allerdings war mein Zahnchirurg, der die letzten Zähne raus geholt hatte, momentan im Urlaub. Also musste ich 4 Wochen warten.

Die Uhr tickt… tickt…

Am Freitag war es dann endlich soweit und die Zähne kamen raus. Natürlich war ich wieder total panisch bei den Spritzen, aber die Operation selber war ein Klacks. Ich vermute das sie sich letztes mal nur so schlimm an gefühlt hat, weil der Zahn noch entzündet war und ich so ziemlich alles mitbekommen habe. Nachdem er mir die zwei Betäubungsspritzen in den Mund gerammt hatte und ich nach 10 Minuten meinte, dass es sich letztes mal „betäubter“ anfühlte, bekam ich eine dritte Spritze. Dann ging es auch schon los und wie beim letzten mal musste der untere Zahn zerbohrt werden, da Mutter Natur mich mit einem nach vorne gekippten Weisheitszahn belohnt hatte. Das schlimme ist nicht das bohren selbst, sondern eher das ich nichts mehr von meiner Musik hörte, die ich mir zuvor extra ins Ohr gesteckt hatte.

Nach knapp 30 Minuten war das Spaß dann vorbei und ich konnte endlich nach Hause. Letztes mal musste ich 10 Minuten bis nach Hause laufen. Diesmal war es ein wenig anders und das habe ich extrem gemerkt, da der Weg weiter war und die Betäubung irgendwie ziemlich schnell nachgelassen hat. Also gab es direkt als ich zu Hause ankam erst mal eine Schmerztablette. Das lustige ist eigentlich, dass zum wiederholten mal meine Backe überhaupt nicht dick war und ich am Abend Chili con Carne gekocht und gegessen habe. Anscheinend gehöre ich zu denen die keine Probleme nach der Weisheitszahn-Operation haben. Aber ich bin froh das nun alle raus sind und ich das nicht nochmal mitmachen muss!

Sirenen, Nebel und andere komische Sachen die so auf dem Weg zum Erstehilfe Kurs passieren

Januar 15th, 2009

Als ich heute Morgen aufgestanden bin und mich auf den Weg zum Deutschen Roten Kreuz hab ich gleich mal ein paar Überraschungen erlebt. Als erstes war ich mir nicht mehr so sicher ob es nun um 7:00 oder um 8:00 Uhr los geht. Also bin ich das erste mal um 7:00 Uhr da gewesen um zu hören das es um 8:00 los geht! Mich hat es nicht gestört. Ich bin dann nochmal nach hause gefahren und hab da noch ein wenig was erledigt.

Auf dem Weg nach hause habe ich dann unterwegs noch einen Notarzt gesehen. Naja eigentlich nichts besonderes. Aber sonst sehe ich die immer Abends oder Nachmittags. Also kurz einen Halt am Straßenrand und weiter ging es Richtung Heimat durch den dicken Nebel. (Also nach hause! ^^)

Dort angekommen habe ich dann noch ein wenig was geschrieben und wieder gemerkt wie nervig meine Mutter manchmal sein kann. Ich schreib also so meinen Artikel und sie liest mir was aus der Zeitung vor was mich eigentlich gar nicht interessiert. Dann frage ich sie ob sie nicht leise lesen kann und sie liest einfach weiter. Naja sie wurde dann aber leiser. Trotzdem kann ich so was einfach nicht ab.

Dann habe ich mich wieder auf den Weg zum DRK gemacht und dann begann erstmal das Parkplatz suchen. Vor einer Stunde war es auf jeden Fall noch leer, aber nun standen überall Autos. Nach kurzem suchen habe ich dann doch einen Parkplatz gefunden und als ich dann im Schulungsraum war ging es auch gleich los.

Ich muss sagen es war ganz interessant mal wieder zu hören was sich seit 2 Jahren alles geändert hat und es war eine Menge. Neben den Grundlagen wurden uns auch Bilder von Verletzungen gezeigt und sogar Bilder von einem Unfall der ziemlich brutal aussah. Es ging dabei um einen nicht angeschnallten Autofahrer, worauf ich jetzt aber nicht genauer eingehen möchte, weil es schon ziemlich ekelhaft war. Wenn jemand genauere Infos haben möchte kann er mir gerne ne Mail schreiben.

Dann haben wir noch ein wenig über Schockzustände geredet und Kaffee gab es natürlich umsonst dazu damit man das alles überlebt. Ich persönlich muss sagen das es im Gegensatz zu den letzten malen besser war. Aber ich denke das ist Ansichtssache.

Nach dem Kurs hab ich mir was zum Mittag geholt und nun bin ich zu hause und schaue mit Bangkok Dangerous. Mal sehen wie der Film so ist.

Euer Frank

Augennotarzt

September 13th, 2008

Joa eben als ich den IKEA Artikel geschrieben hab musste ich mir irgendwie am Auge reiben. Die Konsequenz daraus waren Schmerzen am linken Auge und ein brennendes Gefühl. Dann wollte ich schnell meine Kontaktlinsen rausnehmen, aber irgendwie wollte die linke nicht.

Warum hab ich mich gefragt und guck so, aber irgendwie war nichts zu sehen, aber der Schmerz war noch da. Also hab ich mich auf den weg zum Notarzt für Augen gemacht. ^^ Erst meinte er so er sieht nichts und dann meinte ich es tut auch nur weh wenn ich das Auge zumache und dann mehr zur Nase hin. Daraufhin hat er mein Augenlied hochgeklappt und die zusammengerollte Kontaktlinse rausgeholt.

Nun befindet sich der übeltäter in einem Behälter… ^^

Ist zwar nicht grade das schärfste Bild, aber so hab ich auch geguckt als ich beim Arzt war.

Euer Frank

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: