Narwhals

Gedanken vom Tor der Welt – Nicole #1

August 17th, 2013

Aller Anfang ist schwer musste ich gestern feststellen, allerdings fand ich am Alsterufer Nicole und sie ist Nummer eins in meinem Projekt „Gedanken vom Tor der Welt“.

Als ich zu ihr hin ging und fragte, ob sie fünf Minuten für ein paar Fragen hätte, da war sie erst ein wenig verdutzt. Aber als ich ihr dann die Fragen vorlas, meinte sie, dass es kein Problem wäre.

Nicole ist keine gebürtige Hamburgerin, sondern kommt aus Bad Oldesloe. Auf die Frage, warum sie denn nach Hamburg gezogen ist, antwortete sie erst ganz verlegen mit: „Wegen einem Mann.“ Allerdings war das nicht der einzige Grund, denn ihr Traum war es immer eine Zweitwohnung in Hamburg zu haben. Anstatt der Zweitwohnung wohnt sie nun ganz in Hamburg.

Jeder hat mal etwas besonders Schönes erlebt und da ich natürlich wissen will, was das war, bekam ich von Nicole eine wunderbare Geschichte zu hören. Als sie mit ihrem Freund auf der Suche nach einer Location für den 40. Geburtstag einer Freundin war und alle gängigen Bars/Restaurants ausgebucht waren, wussten sie nicht weiter. Durch Zufall liefen sie über die Kuhkoppelbrücken und sahen dort ein Badehäuschen. Für sie war klar, dass dies die Location für den Geburtstag sei, allerdings waren sie sich unsicher, ob die Alstertouristik da mitspielt. Ohne zu Fragen bauten sie eine Whitedinnerparty auf und feierten den Geburtstag. Als sie mir dann erzählte, dass die Fähren weiterhin anlegten, alle guckten und es der Alstertouristik anscheinend egal war, wusste ich wir sind in Hamburg. Viele Menschen fragten sie auch, ob dies eine Hochzeit wäre. Natürlich wurde dies verneint, allerdings kam man so ins Gespräch und konnte den Passagieren der Fähre auch eine Sitzmöglichkeit anbieten. Der Höhepunkt der Feier war jedoch der ständige Blick auf Hamburg. Ich denke das ist eine sehr schöne Geschichte mit Happy End und ein wenig beneide ich ihre Freundin um diese Party!

Natürlich wollte ich wissen was Nicole so macht, wenn sie mal nicht am Alsterufer etwas liest. Daraufhin antwortete sie mit “Arbeiten, viel Arbeiten” und ich denke das wird den meisten Hamburgern so gehen, denn wir sind ja ein fleißiges Völkchen! Natürlich gab ich mich mit dieser Antwort nicht zufrieden und hakte nach: „Und am Wochenende?“ „Ja da entspanne ich an der Alster“, antwortete sie. Dem kann ich nichts hinzufügen, denn wenn ihr den Kopf mal frei bekommen wollt, dann solltet ihr euch wirklich ans Alsterufer begeben und ein wenig abschalten.

Wenn man neu in Hamburg ist, dann kennt man sich nicht so aus und bekommt meist nur Locations empfohlen, die jeder kennt, aber es gibt auch nette Bars/Restaurants in Hamburg, die nicht so viele kennen und ich will wissen wo sie sind. Nicole meinte, dass es viele gibt und ich habe sie nach ihren Favoriten gefragt. Sie antwortete als Erstes: „The George“. Ein Hamburger Hotel, in dem man auf der Dachterasse bei einem Cocktail wunderbar seine Gedanken schweifen lassen kann, während man auf die Alster blickt. Als ich fragte, ob man da mit Anzug hingehen muss, verneinte Nicole dies und fügte hinzu, dass man auch in Schlabbersachen da auflaufen kann.

Als zweiten Tipp bekam ich eine Taperia mit dem Namen “Amaranto”. Sie befindet sich im Winterhuder Weg und ist laut Aussage von Nicole sehr klein, aber es ist dort locker und nett. Ihr bekommt dort Tapas und Wein. „Alles sehr lecker!“, fügte sie hinzu.

Da wir uns der letzten Frage näherten und ich eigentlich schon die am Anfang angekündigten fünf Minuten überschritten hatte, wollte ich nun noch wissen, was sie an der Stadt Hamburg am meisten schätzt. Daraufhin musste sie kurz überlegen und antwortete, dass sie es total toll findet, dass man direkt Wasser vor der Tür hat. „Letztens war ich mit einer Freundin auf dem Amora-Steg und in welcher anderen Stadt hat man so was schon direkt vor der Tür“, sagte sie. Außerdem fügte sie hinzu, dass sie die Vielseitigkeit an Hamburg schätzt. Nach dieser Aussage gab es noch ein wenig Smalltalk, ich verabschiedete mich und ließ Nicole wieder allein.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmal recht herzlich bei dir bedanken, dass du diese „Umfrage“ mitgemacht hast und wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg in Hamburg!

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: