Narwhals

Poetry Slam: Ruhrpott überfährt Hamburg

März 9th, 2014

Endlich war es wieder soweit, dass Städtebattle fand statt. Und als aktiver Gesichtsbuchnutzer entschloss ich mich, mit eine paar Leuten zu der Veranstaltung von Kampf der Künste zu gehen. Außerdem wollte ich es mir nicht entgehen lassen, mir das neue Schauspielhaus anzuschauen.

Es war wie beim letzten Mal ein sehr knappes Ding und letztendlich wurde der Gewinner mit den zehn Punkten aus dem Finale ermittelt. Aber vielleicht fangen wir vielleicht mit dem Line-Up an. Für Hamburg traten David Friedrich, Jasper Diedrichsen, Moritz Neumeier, Fabian Navarro und Mona Harry an. Für den Ruhrpott kamen Patrick Salmen, Sebastian 23, Jan Philipp Zymny, Sandra DaVina und Theresa Hahl. Moderiert wurde das ganze von Michel Abdollahi, der uns wie immer mit Witz und Charme durch den Abend führte.

Nachdem alle Kontrahenten erfolgreich mit Worten jongliert hatten, standen die beiden Finalisten fest. Das Duell der Giganten, Hamburg vs. Ruhrpott, David Friedrich vs. Jan Philipp Zymny. Bis zum Finale lag Hamburg mit 128,0 zu 125,9 Punkten vorn. Im Finale wurde dann wie immer mit Applaus entschieden und es war diesmal wirklich schwierig, sodass die Publikumsjury nochmal mit entscheiden musste. Nachdem dreimal applaudiert wurde, stand der Sieger fest. Jan Philipp Zymny holte die zehn Punkte für den finalen Sieg und so gewann der Ruhrpott das Städtebattle mit 135,9 Punkten.

Wenn ihr noch mehr Bilder sehen wollt, dann schaut am besten auf meine Flickr-Seite.

Fabian Navarro LIVE im MUT! Theater

März 6th, 2014

Und ich war dabei! Wie am Montag angekündigt, war ich am Dienstag bei der Lesung von Fabian Navarro, in der er sein neues Buch “Von A nach B” vorgestellt hat. Er nahm uns mit auf eine Reise. Allerdings kommen wir zuerst einmal zum Beginn der Veranstaltung. Fabian begrüßte fast alle seine Gäste persönlich und das MUT! Theater wurde zu eine Art großem Wohnzimmer. Natürlich war er ein wenig aufgeregt und machte sich Gedanken darüber, wie seine Texte wohl ankommen würden. Daher eröffnete er die Veranstaltung mit zwei Poems, in denen er sich ausmalte, was wohl passieren würde an diesem Abend. Also ein positives und ein negatives Poem. Wie die Leute reagiert haben? Nun ja am Ende dieses Textes könnt ihr es euch wohl selbst ausmalen.

Natürlich will man wissen, wieso Künstler nach Hamburg kommen und wo sie herkommen. Also klärte Fabian seine Gäste mit einem kleinen Gedicht über seine Heimat auf. Natürlich witzig verpackt und danach sollte eigentlich allen Leuten klar gewesen sein, warum er nach Hamburg gekommen ist. Natürlich wurden bekannte Themen der Stadt – wie zum Beispiel die Miete – aufgegriffen, allerdings wurden diese Themen immer lustig verpackt.

Continue reading »

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: