Narwhals

Wer war D. Pardey?

Juli 14th, 2013

Wenn man so auf dem Flohmarkt spaziert, findet man jede menge Zeug, was man eigentlich nicht braucht, aber irgendwie ist es trotzdem interessant und letztendlich kauft man es dann doch. Da ich heute zufällig auf einem Flohmarkt war, ist mir genau dieses Szenario passiert. Erst liebäugelte ich mit einer alten Bahnlampe, aber als ich dann den alten Armeehelm sah, wollte ich ihn unbedingt haben. Eventuell kann man den ja auch zum Skifahren aufsetzen, da bin ich mir noch nicht ganz im reinen ob ich das wirklich machen will, aber letztendlich erzählt dieser Helm auch eine Geschichte. Wenn ich den Helm so betrachte, stelle ich mir direkt ein paar Fragen. Und wie die Überschrift es schon verraten hat, steht im Helm anscheind der Name des Besitzers. Also wer war D. Pardey?

Dank Google findet ziemlich schnell raus, das es ein US Army Helm aus der Vietnam-Ära ist. Anscheind war D. Pardey  im 1st. Platoon um 1967 und hatte irgendwas mit Da Nang zu tun. Wenn man nun mal schaut, findet man ziemlich schnell herraus das es in Vietnam tatsächlich eine Da Nang Air Base gab. War D. Pardey dort stationiert? Mochte er wirklich den Krieg oder warum trug der den Schriftzug Warlover auf seinem Helm?

Auf der anderen Seite des Helms steht der Schriftzug: „Mess with the best – Die Like the rest!“ und es sind acht Striche zu zählen. Hat er acht Menschen auf dem Gewissen oder ist er von acht Einsätzen zurück gekehrt? Mich würde das wirklich interessieren. Warum macht man sich denn bitte Striche auf den Helm?

Dreht man den Helm nun weiter, kommt eine Pik Ass Karte zum vorschein. Für alle die es nicht wissen und jetzt keine Lust haben Google zu benutzen, erkläre ich das natürlich kurz. Das Pik Ass ist auch als Todeskarte bekannt und wurde sehr häufig von Soldaten an den Helm gesteckt. Diese „Kartenkult“ wurde sehr häufig in Vietnam durchgeführt und das wiederum wäre ein weiteres Zeichen auf die Da Nang Air Base. Einige sagen auch, dass das Pik Ass die höchste Karte im Deck ist und ich denke das die Soldaten, in unserem Fall D. Pardey, die eine Solche Karte am Helm trugen, eine wichtige Rolle in ihrem Platoon gespielt haben.

Des weiteren ziert ein Peace Zeichen und der Schriftzug „Born to Kill“ seinen Helm. Darüber könnte man nun wieder streiten, aber ich möchte es an dieser Stelle einfach mal im Raum stehen lassen und nocheinmal die Frage stellen: „Wer war D. Pardey?“

Letztendlich werden wir es wohl nie erfahren. Vielleicht ist er auch nur eine fiktive Figur und die Standbesitzer haben sich einen Spaß erlaubt und den Helm selbst verziert. Allerdings müssten sie sich schon ziemlich belesen haben, damit die Detailtreue stimmt und irgendwie passt das was auf dem Helm ist auch alles irgendwie zur Vietnam-Ära.

Wenn ihr selbst ein paar Fragen zu dem Helm habt, dann schreibt sie doch einfach in die Kommentare und wir können dann ein wenig darüber philosophieren wer D. Pardey wirklich war!

Es ist zwar schon spät, aber ein Stückchen ist schon okay oder?

Februar 3rd, 2009

Also für ein Stückchen von der leckeren Schokolade würde ich alles machen. Allerdings ist das auch die letzte Tafel die ich davon habe. Aber wenn ich mal wieder zum schwedischen Möbelhaus fahre kaufe ich mir wieder ein paar Tafeln Marabou Daim und eventuell verschenke ich ja dann auch mal 2 oder 3 Tafeln an euch!

Euer Frank

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: