Narwhals

Oll für doll

Februar 23rd, 2014

Vor Kurzem habe ich auf der CinemaxX Facebookseite eine Aktion gefunden, in der man seinen alten vergammelten Stuhl gegen einen schönen bequemen Kinosessel tauschen kann. Da ich schon seit zwei Jahren auf einem alten Küchenstuhl sitze und der langsam auseinander fällt, dachte ich mir, dass ich da mal mitmachen kann! Hier ist dann mal das Bild von meinem Stuhl. Man beachte das sichere “Dreibeingestell” und den eleganten Bezug. Ich hoffe ihr drückt mir die Daumen, sodass ich demnächst auf einem schönen bequemen Stuhl am Tisch sitzen kann und nicht mehr auf so einer klapprigen Krücke sitzen muss.

Die ersten Tag an meinem alten Arbeitsplatz

Februar 10th, 2010

Mittlerweile ist es nun schon der 3. Tag an meinem alten Arbeitsplatz. Anfangs hab ich mich gefreut endlich wieder was zu tun zu haben, aber wenn ich überlege das ich mich für die kompletten Semesterferien eingetragen habe, wird mir schon ganz anders.

Das schlimme ist nicht die Arbeit an sich, sondern mehr das frühe aufstehen, dann acht Stunden arbeiten und dann vollkommen geschafft nach Hause zu kommen, mit einem Bein schon im Bett. Das ganze liegt aber nicht an der Arbeit selber.  Eher liegt es an mir! Ich bin es nicht mehr gewohnt so früh auf zu stehen und daher bin ich schon am Morgen völlig platt.

Dazu kommt dann noch das ich irgendwie in letzter Zeit nachts über Sachen nachdenke, über die ich mir eigentlich überhaupt keine Gedanken machen muss. Entweder sie passieren oder sie passieren nicht. Trotzdem kann ich das nicht einfach abstellen und werde wohl weiterhin nachts erstmal noch so ein bis zwei Stunden wach liegen und über belangloses Zeug nachdenken.

Anders betrachtet: Was ist wenn aus dem belanglosem Zeug auf einmal was wichtiges wird? Was für mich wichtiges? Dann waren die schlaflosen Nächte eventuell ja doch nicht umsonst. Oder doch? Mal sehen wie sich die Situation entwickelt und wie alles weiter geht.

Morgen hab ich dann eine Spätschicht auf Arbeit! Endlich mal ein wenig länger schlafen!

Euer Frank

Rückwärts, Rückwärts, Boooooom

September 2nd, 2008

Ja wie es da halt steht. Heute Morgen denke ich mir nix böses, außer das ich ein bisschen in Eile war, damit ich noch pünktlich zur Arbeit komme. Ich Lauf also zum Auto und steige ein. Ich denke mir nur so… Scheisse warum ist hinten schonwieder beschlagen. Ach eigentlich ja auch egal, guckt man eben in die Außenspiegel.

Und ab geht’s. Rückwärts, Rückwärts, ZACK… Laterne… Genau mit der Stoßstange, aber ist ja eigentlich nicht so schlimm,weil die Laterne steht noch und meine hintere Stoßstange hat nur nen kleinen Dämpfer bekommen.

Was soll euch das jetzt sagen? Egal wie oft ihr Auto fahrt, benehmt euch immer so als wäre es eure erste fahrt, sodass gar nicht erst so leichtsinnige Aktionen wie bei mir mit dem Rückwärtsfahren passieren.

Euer Frank

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: