Narwhals

Wer es findet, darf es behalten!

September 21st, 2013

Letztes mal als ich hier war, hatte ich bereits ein paar von diesen Abreissern aufgehängt. Da ich die Idee witzig fand, dachte ich mir, dass ich es diesmal einfach wieder mache. Also wenn ihr mal wieder durch die Stadt lauft und solche Zettel seht, dann denkt an mich. ;-)

Update – 21. September 17:04

Kampf der Künste – And the winner is…

September 1st, 2013

Zum Auftakt der 9. Runde von Kampf der Künste flogen wieder wunderbare Worte über die Bühne. Letztendlich konnte sich ein Slammer durchsetzten und gewann das Battle. An dieser Stelle nochmal Herzlichen Glückwunsch an Laurin Buser. Weiter so! Natürlich waren die anderen Slammer auch super und wenn es nach mir ginge würdet ihr alle weiter kommen, aber dann könnte man schlecht einen Gewinner ermitteln! ;-)

Moderiert wurde das ganze von Michel Abdollahi, aber anders als beim Bunkerslam, im Anzug!

Ein ganz besonders Lob geht an die beiden Musiker, die uns den Abend versüßt haben. Sie hatten den Namen ByeBye und sahen aus wie Brüder, allerdings stellten wir später fest, als wir uns eine CD besorgten, dass sie nur den gleichen Hüftschwung hatten. Ich hab für euch mal ein Lied von ihnen raus gesucht. Leider gab es das eine von gestern Abend nicht auf Youtube, aber das hier ist auch super!

Wenn euch die beiden Jungs gefallen, dann solltet ihr euch für den 22. November Karten besorgen, denn dann spielen sie im “Haus III & 70” in der Schanze!

An dieser Stelle möchte ich noch einmal sagen: Leute, wenn ihr noch nie auf einem Slam wart, dann urteilt bitte nicht darüber, sondern schaut euch einfach selber mal einen an und lasst euch faszinieren und fesseln!

Nun noch eine Kleinigkeit für meine lieben Greifswalder, denn letztendlich bin ich dort aufgewachsen. Am 29. Oktober wird es einen Kampf der Künste in der Stadthalle geben! Bitte unterstützt die Künstler und geht dort hin. Es lohnt sich!

Vorbereitung auf den Heldenlauf

August 1st, 2013

Nachdem ich letztens großkotzig angekündigt habe, dass ich beim Hamburger Heldenlauf teilenehme (Natürlich die 6 km Kinderstrecke, denn sonst könnt ihr mich gleich vom Asphalt abkratzen!), bin ich nun mitten im Training. Einige von euch haben Sprüche gebracht wie: “Naja wenn das Ziel abgebaut wurde bevor er ankommt, dann kommt er wohl niemals an!” oder “Wenn das Rennen ein jährliches Event ist, dann hat er immer wieder seine Chance”. Allerdings kann ich euch beruhigen, denn die letzten Tage war ich fleißig. Da ich am Mittwoch zum Joggen verabredet war und wir drei Kilometer anstrebten, wollte ich am Dienstag einfach mal schauen wie sich mein Körper nach einem Kilometer verhält. Überraschenderweise bin ich nicht umgekippt und meine Beine streikten auch nicht, also stand den drei Runden um den Teich nichts im Weg.

Am nächsten Tag trafen wir uns dann wie geplant und machten uns auf den Weg. Nach knapp 25 Minuten hatten wir dann die 3 Runden um den See geschafft und ich muss leider gestehen, dass ich nicht mehr konnte. Ein wenig schlecht war mir auch, aber wie sagt man so schön: “Übung macht den Meister!”

Für mehr Spaß in der Stadt

Juli 31st, 2013

Nachdem ich diese Abreißzettel nun schon öfter gesehen habe, wollte ich auch mal ein paar aufhängen. Wenn ihr also diese Zettel seht denkt an mich! Ich hoffe ich konnte euch damit ein lächeln auf die Lippen zaubern!

Weekend in Hgwaii

Juli 30th, 2013

Nachdem ich Freitag Greifswald erreichte, musste ich mich ein wenig beeilen, denn meine Freunde waren bereits beim Chinesen und da ich eigentlich eher in Greifswald sein wollte, was dank dem 10 km langen Stau nicht möglich war, ging es direkt nachdem ich die Leute abgeliefert hatte dort hin. Beim Chinesen angekommen, musste ich leider feststellen, dass alle schon aufgegessen hatten. Trotzdem gönnte ich mir noch ein Bier und ein wenig was vom Buffet.

Danach ging es ein wenig durch die Greifswalder Innenstadt. Dazu muss ich sagen, dass ich schon ein wenig schockiert war, als ich dort so lang lief. Denn in der Greifswalder Innenstadt ist nachts absolut gar nichts los. Mir ist klar, dass man Greifswald nicht mit Hamburg vergleichen kann, aber trotzdem wäre es doch schön, wenn man ab und an mal jemanden auf der Straße sehen würde.

Nachdem geklärt war wo es hin gehen sollte, dort allerdings kein Platz mehr war, ging es in die Domburg. Nach kurzer Zeit draußen entschieden wir uns nach drinne zu wechseln (Draußen wurden die Damen von einer gigantischen Spinne überrascht!), da wir gehört hatten, dass dort nun ein Kicker steht. Allerdings musste ich leider feststellen, dass es sich im dunkeln nicht so gut kickert wie bei uns auf Arbeit. Trotzdem hatten wir einen lustigen Abend und nachdem wir ein paar Runden hinter uns hatten, ging es endlich in Richtung Bett.

Am Samstag habe ich mich ziemlich früh in die Stadt begeben. Ich wollte eigentlich nur Sonne tanken, allerdings meinte eine Freundin dann irgendwann ob wir nicht einen Happen essen gehen wollen, also habe ich mich dazu überreden lassen. Ich konnte mich zum Glück vom essen ein wenig distanzieren und habe mir einen selbstgemachten Eistee bestellt.

Continue reading »

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: