Narwhals

Wenn ich mal umzieh, dann mit Muskelkraft und viel Bier!

Mai 24th, 2013

Umzüge, jeder hasst sie, aber sie sind ein notwendiges Übel. Da ich in letzter Zeit von immer mehr Leute höre, dass sie umziehen wollen, dachte ich mir, ich packe mal wieder ein paar ganz alte Schinken aus. Denn ich hatte auch schon ziemlich grausame lustige Umzüge.

Ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen. Ein Kumpel fragte mich ob ich ihm beim Umzug helfen kann und irgendwie kann ich, wenn ich denn mal gefragt werde und in dem Augenblick noch nichts geplant habe, nicht nein sagen. Also ging ich an dem Abend davor früh zu Bett damit ich am nächste Morgen auch nicht verschlafe. Allerdings musste ich auf der „Baustelle“ angekommen, mit entsetzen feststellen, das noch rein gar nichts vorbereitet war und so mussten wir erstmal alles in Karton packen. Ich habe dann auch gesagt, sollte er mich nochmal fragen ob ich ihm beim Umzug helfen, dann nur wenn alles vorbereitet ist. Nachdem dann alles verpackt war und halb verladen, ging es das erste mal in die neue Wohnung, allerdings hatte vorher niemand erwähnt, dass er in den fünften Stock zieht. Sehr zu meinem Bedauern! Obwohl wir sieben Leute waren ging der Umzug recht schleppend voran und so dauerte die ganze Aktion zwei Tage. Wenn alles schon eingepackt gewesen wäre, hätte man das ganze sicherlich an einem Tag  geschafft.

Der zweite Umzug der mir in Erinnerung geblieben ist, war der von zwei meiner Kumpels in eine gemeinsame WG-Wohnung. Man kann sich ja darüber streiten in welchem Stock man gerne wohnen will, aber die beiden wohnen anscheinend gerne im obersten Stock. Also sind wir vom vierten in den fünften gezogen! Waschmaschine, Kühlschrank, Kleiderschranktüren ( Die großen PAX-Glas-Türen ). Alles musste mit und somit auch in den fünften Stock. Obwohl wir nur zu viert waren, haben wir das meiste an einem Tag geschafft und so musste ich am nächsten Tag nicht nochmal helfen. Mal davon abgesehen das ich auch nicht helfen hätte können, weil ich einfach meine Arme nicht mehr gespürt habe!

Natürlich gab es dann auch ein paar Umzüge die ziemlich einfach waren, denn ich musste lediglich Kisten tragen, da den Rest das Umzugsunternehmen gemacht hat.

Wie ihr seht kann ein Umzug leicht oder schwer sein. Es kommt in meinen Augen immer sehr auf die Organisation an und wenn es an der schon scheitert, dann wird der Umzug meisten langwierig und schwer. Das wichtigste für mich ist jedoch, dass immer ein wenig was zu Essen und ein schönes Bier mit dabei ist! Wie waren denn eure Umzüge so bis jetzt?

Aufstehen, Rostock, Feiern, Schlafen, Aufstehen, Hamburg

März 25th, 2012

In der Überschrift ist mein Wochenende schon grob erklärt, aber ich denke das reicht einigen von euch noch nicht. Also fange ich ganz von vorne an. Am Samstag „morgen“, ich glaub es war ungefähr 10 Uhr, ging es mit dem Auto nach Rostock. Da ich die Strecke lange nicht mehr gefahren bin, verging die Zeit wie im Flug. In Rostock angekommen, gab es erstmal eine Currywurst zum Mittag. Die Verkäuferin fragte mich ob ich normalen oder scharfen Ketchup will. Natürlich meinte ich scharf, aber scharf ist was anderes als das was sie mir aufgetischt hat. Und Currypulver war auch nicht auf der Wurst! Dafür gibt es Abzüge in der B-Note.

Danach ging es dann zu einem Kumpel, um in seinen Geburtstag rein zu feiern. Natürlich war ich viel zu früh da und so sind wir nochmal in die Stadt, denn ich wollte noch ein wenig was erledigen. Ganz oben auf meiner Liste stand eine neue Hose und diese hab ich auch im C&A bekommen! Dann stand das Album von Caligola auf meiner Liste und auch das habe ich bekommen! Anschließend sind wir noch zum Friseur, denn das war bei mir dringend mal nötig! Danach gab es noch ein Eis und dann haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht.

Als es dann endlich Abend war, ging es ins Meatropolis und dort gab es lecker 1 liter Bier . Allerdings war dies nicht das größte Glas, denn sie hatten noch einen 3 liter Bierkrug im Angebot. Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt waren wir in einem XXL Restaurant.

Und da es dort nicht nur große Getränke gab, sondern auch große Schnitzel, bestellte ich zu dem Bier ein XL Schnitzel „Cheese and Onion“. Ich bin eigentlich ein guter Esser, aber mit dem Schnitzel hatte ich echt zu kämpfen. Das lag aber an der Käsesoße, denke ich!

Nachdem wir dann alle halbwegs gesättigt waren, ging es wiedermal nach Hause und dort starteten wir dann erstmal eine Runde Karaoke. Das war wohl das beste am ganzen Abend, denn soviel habe ich schon lange nicht mehr gelacht. Als sich dann alle so nach und nach verkrümelten, konnte ich langsam mein Nachlager aufschlagen.

Am nächsten morgen habe ich mich noch ein wenig frisch gemacht und dann ging es wieder nach Hamburg. Ich muss sagen, das ich das eigentlich nie zugeben würde, ABER ich singe laut im Auto!

Euer Frank

IKEA Terror bei Michi

September 25th, 2010

Heute Morgen um 11 ging es zu Michi um ein wenig beim aufbauen der Schränke zu helfen. Was ich bis dahin noch nicht wusste ist, dass es sich dabei um IKEA Schränke handelte, unter anderem ein PAX. Das beste war allerdings, dass als der Schrank stand, wir ihn nochmal auseinander bauen durften, weil wir das große Teil in die Mitte gesetzt hatten und man dank der Schwebetüren dann nicht die Schubladen ausziehen konnte. Allerdings ging das umbauen relativ fix. Wir haben den Schrank auch von innen gründlich überprüft!

Zwischendurch gab es dann noch leckeren Kuchen und Kaffee…

Als Lars aka MR. TOOL TIME…

… dann anfing die neue Lampe aufzubauen, entstand dieses komische Foto. (Ich glaub er versucht Kontakt zur 3. Art herzustellen)

Als kleines Dankeschön gab es dann ein Bier und eine Partypizza!!!! :-D

Jetzt bin ich allerdings ziemlich im arsch und werde mich auf mein Sofa chillen…

Euer Frank

Für einen gelungenen Abend braucht man 3 Dinge…

August 25th, 2010

Scrubs, Bier und nen Dönerteller! :D

Euer Frank

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: