Narwhals

1, 2 oder 3 – Scheissegal, alle auf die Rückbank

Dezember 30th, 2013

Ich hab ja schon vieles erlebt, aber das war einfach zu viel. Wie immer wollte ich mit einer Mitfahrgelegenheit nach Hamburg, also habe ich eine am 27. Dezember gebucht. Normalerweise rufe ich dann immer einmal an um mich abzusichern, allerdings ging diesmal niemand ran. Außerdem stand in der Annonce, dass man sich nicht melden braucht, weil die Mitfahrgelegenheitszentrale das automatisch bestätigt.

Irgendwie fand ich das komisch, dachte mir jedoch nichts dabei und fuhr auf gut Glück am besagten Tag zum Treffpunkt. Natürlich viel zu früh, allerdings standen schon einige Leute da und ich wusste nicht, wer nun mitfährt und wer nicht. Dann endlich kam unser Fahrer und ich wusste sofort, wer noch mitfährt. Wir schauten uns an und dachten wahrscheinlich beide – Will der uns verarschen? Zu dritt auf der Rückbank? – Damit nun keine Missverständnisse entstehen, muss ich wohl noch sagen, dass schon drei Leute im Auto saßen. Der Fahrer, die Beifahrerin und ein Schlafender auf der Rückbank.

Wir packten unsere Taschen in den Kofferraum, stiegen ins Auto und mein Statur-Zwilling fragte, warum wir mit zwei großen Menschen auf der Rückbank sitzen müssen. Es folgte leichtes Gelächter und ich merkte, wie mir die Wut den Nacken hoch kroch. Als dann noch der Kommentar kam, dass auch schon mal ein zwei Meter Mann hinten saß und sich auch nicht beschwert hätte, war ich bedient. Obwohl, eigentlich war das noch gar nicht die Spitze vom Eisberg, denn die kam, als ich nochmal nachschaute was wir denn nun bezahlen müssen. 15 Euro bei vier Mitfahrern und einem Dieselmotor finde ich persönlich ein wenig frech, denn als ich damals immer gefahren bin, hatte ich maximal zwei Mitfahrer und habe auch nie mehr als 14 Euro genommen. Zum einen wollte ich nicht, dass jemand hinter mir sitzt und zum anderen finde ich es doof, wenn das Gepäck gestapelt werden muss.

Normalerweise bin ich auch auf Fahrten immer sehr gesprächig, aber nachdem wir so dermaßen enttäuscht wurden, war mir absolut nicht danach.

Das gute bei Mitfahrgelegenheit ist, dass man weiß wie die Leute heißen und dass man diesen Fehler dann nicht zwei mal macht. Mein Statur-Zwilling meinte auch, dass er eigentlich noch nie jemanden bewertet hat, aber diesmal wird er es wohl tun, denn drei Leute auf der Rückbank ist einfach unglaublich unbequem.

Solltet ihr also ab und an mal Leute mitnehmen, dann denkt auch mal an die anderen und nicht nur an euch selbst, denn dann ist die Fahrt doch um einiges entspannter.

Are you serious?!

April 6th, 2013

Als ich gestern auf dem Heimweg war, sah ich auf einmal im Rückspiegel ein Polizeilicht. Erst dachte ich: „Scheisse nun halten die dich an weil du falsch abgebogen bist und weil dein eines Bremslicht nicht geht!“ Aber falsch gedacht. Alles begann mit dem Standardpart: „Schön guten Tag, allgemeine Verkehrskontrolle. Führerschein und Papiere bitte.“

Ich meinte dann, dass mein Führerscheinbild schon ziemlich alt wäre und gab ihm meinen Ausweis noch dazu. Er guckte mich so an und meinte: „Oh ja das ist ein ganzschöner unterschied, aber das sind sie ja!“ Wärend der andere mir schon Fragen stellte, rief sein Kollege in der Zentrale an, weil die dachten ich hätte MEIN Auto geklaut. Und das obwohl ich die Papiere dabei hatte.

Nagut dachte ich mir was soll schon passieren und dann fing der Spaß an. „Wir würden gerne ein paar Tests mit ihnen machen. Natürlich alles auf freiwilligen Basis“, sagt der eine. Da ich nichts zu verbergen hatte, sagte ich ja! Wenn ich darüber nun aber genauer nachdenke, wären die Tests bestimmt lustiger gewesen wenn ich nein gesagt hätte. :-D

Als erstes wurde ich gefragt wann ich das letzte mal Alkohol getrunken hab und da dies am Sonntag war, sah er da nicht so das Problem. Allerdings stellte sich dann herraus das die netten Beamten ein wenig Smalltalk wollten, also bin ich mit eingestiegen. Er wollte mir nämlich weiß machen das ich bestimmt beim Fußball schauen Bier getrunken habe. Dabei bin ich doch gar kein Fußballfan! Also fragte er mich für welchen Sport ich mich denn interessiere und antwortete ihm ganz brav: „Eishockey“ Er guckte mich ganz verdutzt an und meinte: „Ah jo, ein sehr brutaler Sport!“ Und ja er sagte wirklich „Ah jo!“ Innerlich musste ich ein wenig schmunzeln, nickte diesen Satz jedoch ab.

Nun hatten sie genug von den Fragen und wollten mich ein wenig auf die Probe stellen. Als erstes sollte ich meine Brille abnehmen, die Augen zukneifen und mir die Hand vor mein Gesicht halten. Erst dachte ich das ist ein Scherz, aber nein er wollte meine Pupillenreaktion abchecken. Nun war mir klar das es gar nicht ums falsch abbiegen oder meine Bremsleuchte ging, denn die Kollegen wollten mit mir einen Drogentest machen. Auf jeden Fall sollte ich danach dann 30 Sekunden abschätzen. Anscheind war ich ein wenig aufgeregt, denn ich hab nach 23 Sekunden schon gesagt das die 30 rum sind und das obwohl ich im Kopf mitgezählt hatte. Anschließend kamen die Tests von denen jeder schonmal gehört hat, die aber noch nie jemand machen musste. Einmal mit dem Finger zur Nase. Das stellte für mich keine große Herrausforderung dar, was allerdings danach kam, war schon etwas schwerer muss ich sagen. Ich sollte beide Finger vor meinem Körper mit gestreckten Armen und geschlossenen Augen zusammen führen. Beim 2. Anlauf klappe das dann auch.

Da ich mich in meinem Leben von allen Drogen außer Alkohol fern halten konnte, konnte ich die nächste Frage auch ruhigen gewissens verneinen und mit dem Satz: „Wenn sie die Möglichkeit haben einen Drogen Test zu machen, dann bin ich gerne dazu bereit. Dann hätte ich auch etwas worüber ich Bloggen könnte.“ abrunden. Da fingen beide an zu lachen und meinten: „Nein alles okay sie dürfen weiter fahren.“ Und so endete mein „lustiger“ Drogentest bei den Beamten der Hamburger Polizei. Was mich jedoch wunderte war das sie die Tatsache das mein Bremslicht nicht geht und ich falsch abgebogen bin vollkommen außen vor ließen.

Freitag in der U-Bahn

März 24th, 2013

Als ich Freitag auf dem Weg nach Veddel war, habe ich mal wieder zwei für mich lustige Story in der U-Bahn bzw. S-Bahn erlebt. Ich musste erstmal vom alten Teichweg zum Hauptbahnhof und da waren schon die ersten zwei Personen, bei denen ich mir gedacht habe: „Nein, geht gar nicht“

Nachdem sie die halbe Fahrt über die neue U-Bahn diskutiert hatten, musst ein neues Gesprächsthema her! Beide untersuchten mich von Kopf bis Fuß und dann meinte der Typ so:

Ey guck mal, der hat Schuhe an, bei denen man die Streifen an der Seite verstellen kann… *lach*

Da dachte ich mir… „Hallo ich sitze hier!!!!“ Aber gut, was soll’s. Ein wenig schmunzeln musste ich.

Die 2. Story die ich erlebt habe, ist ein wenig traurig. Natürlich liegt das immer im Auge des Betrachters, aber man sollte doch denken, das wenn man schon mal eine Strafe für etwas gezahlt hat, man etwas daraus lernt! Aber anscheinend ist die Frau 100% lernresistent…

Ich muss 40 Euro bezahlen, weil ich mit Alkohol in der S-Bahn erwischt wurde und ich weiß gar nicht wie ich das bezahlen soll!

Wenn man nun aber bedenkt das sie, während sie das ihrer Freundin erzählte, ein Bier in der Hand hielt, dann sind anscheinend 40 Euro zu wenig! Aber wie ich oben schon erwähnte, sind manche Leute einfach lernresistent!

Das Kino ist im 2. Stock

April 8th, 2012

Als wir heute aus dem Kino kamen und sich der Fahrstuhl öffnete standen da ein paar Jugendliche drin und wollten ins Kino. Aber anstatt auszusteigen sind sie wieder mit uns runter gefahren:

Jugendliche: Das ist noch nicht die richtige Etage.
Jugendlicher: Na dann fahren wir noch eine hoch.

Wir steigen ein und drücken auf Tiefgarage.

Jugendlicher: Warum fahren wir denn jetzt runter?
Ich: Weil das grad schon die Kinoetage war!
Jugendliche: Warum habt ihr das denn nicht eher gesagt.
Wir: Stand doch ne 2 auf dem Display.

Dann sind wir ausgestiegen und haben schön gefeiert!

Euer Frank

Selten sowas unhöfliches erlebt

Februar 26th, 2012

Nach langem habe ich mich mal wieder dazu durchringen können jemanden mitzunehmen. Also habe ich den einfachsten Weg gewählt und eine Annonce auf Mitfahrerzentrale gepostet. Da es mir nicht so wichtig war das jemand mitkommt und die Benzinpreise momentan bei fast 1,70€ sind, habe ich mich entschlossen den Preis auf 14 Euro anzusetzen, was für die Strecke Greifswald Hamburg eigentlich das höchste der Gefühle ist. Aber was solls. Auf jeden Fall bekam ich dann auch schnell eine Anfrage. Es kam mir ein wenig komisch vor, da eigentlich die Leute immer anrufen, aber diesmal kam nur einen SMS in der alles abgesprochen wurde. Ich dachte mir nicht böses dabei und willigte ein. Hätte ich das eher gewusst das sie in Hamburg so abgeht, dann hätte ich natürlich nicht zugesagt!

Auf jeden Fall wurde ich gefragt ob ich nicht am Hauptbahnhof vorbei komme, allerdings hatte ich in der Annonce erwähnt das ich die Leute in Wandsbek am Markt raus lasse, damit ich nicht extra nochmal durch die ganze Stadt muss. Außerdem weiß ich echt nicht wie man vom Horner Kreisel zum Hauptbahnhof kommt, denn obwohl ich 1 Jahr in Hamburg wohne, fahre ich die Strecke eigentlich nie.

Da meine Mitfahrgelegenheit mir nix sagte, bog ich also in Richtung Wandsbek ab und das war wohl falsch, denn als ich den Blinker gesetzt hatte, verdreht meine MFG auch schon die Augen. Draufhin meinte ich, dass ich es wirklich nicht weiß, aber nun war sie nicht mehr gut zu sprechen. So machte es zumindest auf mich den Eindruck. Das beste kommt allerdings zum Schluss, denn als wir dann am Wandsbeker Markt ankamen bekam ich noch einen dummen Spruch gedrückt.

Nächstes mal kannst ja 16 Euro nehmen, dann ist das Auto vielleicht auch voll!

Ironie lass nach! Warum meldet man sich denn, wenn man mit den Randbedingungen nicht zufrieden ist? Ich mein es stand alles da. 14 Euro, Wandsbek Markt! Was will man mehr? Aber einige Leute denken halt sie können sich das so hinlegen wie sie gerne möchten! In diesem Sinne: Lesen bildet!

Euer Frank

    Wer schreibt hier?
    Me

    Hallo, also mein Name ist Frank, bin 29 Jahre alt und wohne in Hamburg. Neben dem Bloggen interessiere ich mich auch für das Gamen... Wenn man das denn so nennen darf. ;-) Am besten ihr schaut euch einfach mal ein wenig auf meiner Seite um. Für mehr Informationen über mich klickt hier.

    Get the feed
    Feed me

    Ich kann auch mal beu euch vorbei rennen und die Feed's per Mail bringen. Dazu müsst ihr mir nur eure Mailadresse da lassen: